Lieblingsköder 12,5cm
Art.Nr.: LieblKöderGU0125
sofort verfügbar
5,99 €
1,50 € pro 1 Stück

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Lieblingsköder Länge: 12,5cm: Gewicht: 10g

Artikel Optionen
Packung
Produktdetails anzeigen

Alle Lieblingsköder sind 12,5cm lang und wiegen ca. 10g.
Durch seine weiche Gummimischung ist er ideal geeignet, um auf Zandern zu angeln. Aber auch andere Raubfische wie Hechte, Barsche und Rapfen haben ihn zum Fressen gern. Der kleine Schaufelschwanz hat eine hochfrequente Aktion und bewegt sich bereits bei langsamer Köderführung. Auf den Seiten hat der Gummifisch kleine Rillen, die dem Körper zusätzlich eine dezente Flankbewegung geben. Am besten geeignet sind meistens Jighaken der Größe 3/0 mit ca. 14g (stehendes Gewässer) oder 21g (Fließgewässer).


Die Lieblingsköder-Wettermethode macht die Auswahl eines geeigneten Zanderköders zum Kinderspiel:

 

Sunny (Klares Wasser + Sonne)

Sunny ist der Favorit für sonnige Tage und klares Wasser. Er blitzt im Sonnenlicht wie ein Weißfisch und ist an Natürlichkeit kaum zu übertreffen. Sein klassisches Design hat sich bereits tausendfach bewährt und täuscht einen funkelnden Weißfisch im Sonnenlicht vor. Am Rücken ist er halbtransparent. Dadurch mischt sich seine Farbe mit der des Gewässers und lässt ihn noch natürlicher erscheinen. Das Auge rundet den Köder ab und macht ihn unwiderstehlich für Räuber.

 

Whisky (Klares Wasser + Wolken)

Braun ist in allen klaren Gewässern eine super Farbe, da sie die meisten Beutefische imitiert. Der Whisky hat einen bräunlichen, leicht transparent Rücken und einen hellen Bauch. Damit ähnelt er stark allen am Grund lebenden Fischarten wie Grundeln, Barschen, Kaulbarschen und Gründlingen und passt dadurch hervorragend ins Beuteschema des Zanders.

 

Captain (Trübes Wasser + Sonne)

Der Captain sticht in See, wenn das Wasser trüb ist. Der starke hell-dunkel-Kontrast sorgt für gute Sichtbarkeit, der orange Firetail reizt zum Anbiss.  Der Rücken schimmert grün-bläulich – wie z.B. bei Stinten, Ukeleis, Moderlieschen und einer Vielzahl anderer Weißfische. Der Bauch ist weiß und damit auch in trübem Wasser gut sichtbar. Das besondere Highlight beim Lieblingsköder Captain ist der orangefarbene, UV-aktive Schaufelschwanz. Wie bei allen Lieblingsködern arbeitet der Schwanz bereits bei leichtem Zug und imitiert die Schwimmbewegungen eines Beutefisches ausgezeichnet.


Vorsicht Hechtgefahr!
Wie sich gezeigt hat, ist der Gummifisch Captain nicht nur für Zander geeignet, sondern ein wahrer Hechtmagnet. Bis 1,10m wurden schon Hechte auf diesen Lieblingsköder gefangen. Wer mit Hechten in seinem Zandergewässer rechnen muss, sollte also beim Vorfach unbedingt auf Nummer sicher gehen und Stahl oder Hardmono verwenden. Während der Dreharbeiten zur ersten Folge von "Daniel on Tour mit Lieblingsköder“ konnten die Jungs von Lieblingsköder im Mai 2014 sogar einen neuen Bootrekord mit über 40 Hechten aufstellen. Probiert es einfach mal aus!


Pinky (Trübes Wasser + Wolken)

Pinky ist perfekt für trübes Wasser und Wolken geeignet. Besonders in tiefen dunklen Gewässer wie dem Hamburger Hafen oder der Ostsee entfaltet dieser Köder seine maximale Fängigkeit. Durch seine kräftige, pinke Färbung ist er hervorragend geeignet für trübes Wasser und Wolken. Also immer genau dann, wenn die Sichtverhältnisse für den Zander besonders schlecht sind. Die Aktion des Schwanzes ist sehr schnell (hochfrequent). Schon bei bei langsamer Köderführung bewegt er sich lebhaft durchs Wasser. Schwarze Auge und feine Rippen auf den Seiten des Köders machen ihn perfekt.


Sunny Lemon (klares Wasser + Sonne)

Unser Lieblingsköder Sunny Lemon in 12,5 cm ist die Kombination unseres erfolgreichen, natürlichen Köder Sunny mit einem UV-aktiven, grünen Firetail. Er ist fühlt sich weiterhin besonders wohl in klarem Wasser und bei Sonnenschein. Doch kommt er vor allem in Situationen, wo es den kleinen "Extra-Kick" braucht zum Einsatz. Vor allem erfahrenere Raubfischangler, die gern neue Köder ausprobieren, um ihr Portfolio an erfolgreichen Ködern mit Alternativen zu erweitern, lieben diesen Allrounder.


Whisky Orange (klares Wasser + Wolken)

Der Lieblingsköder Whisky Orange in 12,5 cm ist die perfekte Abstufung zwischen Ködern in natürlichem Dekor und Schockfarben. Einerseits ist er durch seine gedeckte braune Farbe sehr natürlich, andererseits provoziert er die Räuber mit seinem auffälligen Firetail.
Wie der Lieblingsköder Whisky ist er in Situationen mit klarem Wasser und Wolken besonders geeignet. Unseren eigenen Erfahrungen nach können ihm vor allem Hechte und Barsche kaum widerstehen. Obwohl wir einige Zander mit Whisky Orange fangen konnten, scheint das sehr gewässerabhängig zu sein. Hier ist testen angesagt. Das Angelteam EP-Fishers hat Whisky Orange intensiv auf Zander geangelt und konnte damit sehr erfolgreich fangen.
Kurzum: Whisky Orange ist ähnlich wie Sunny Lemon vor allem für erfahrene Raubfischangler besonders interessant. Er bietet eine fängige Ergänzung in der Köderkiste und sollte gerade auf Hecht und Barsch zum Einsatz kommen.

Tipp:
Falls du gern zum Hochseefischen fährst, solltest du Pinky auch auf Dorsche probieren. Lieblingsköder hat in der Vergangenheit viele Fangmeldungen von der Ostsee bekommen. Das gleiche gilt auch für Zander in der Elbe bei Hamburg. Im trüben Elbwasser entfaltet Pinky sein ganzes Potential.


Der Nachtjäger (Sheriff)

Der Sheriff ist ein Motoroil-Gummifisch für Zander und andere Raubfische, der durch seine extreme UV-Aktivität besticht.  Der Sheriff ist gespickt mit Goldglitter. Das sorgt für schöne Reflexionen, die das Schuppenkleid eines Beutefisches imitieren. Die Aktion des roten Schwanzes ist hochfrequent und arbeitet schon bei leichtem Zug. Der Sheriff (Motoroil) ist besonders geeignet für die Dämmerung und die Nacht.

Hintergrundinformation UV-Aktivität:
In der Regel setzt in der Dämmerung bei Zandern eine Jagd- und Fressphase ein. Da er ein so genannter "Tetrachromat" ist und UV-Zapfen im Auge hat, ist das für ihn kein Problem. Mit diesen Zapfen im Auge kann er das kurzwellige UV-Licht sehen, das sowohl von der Sonne, als auch von Sternen und dem Mond ausgestrahlt wird. Kurzum: dieser UV-aktive Gummifisch ist in der Dämmerung auch dann noch sichtbar, wenn ein nicht UV-aktiver Gummifisch bereits verschwunden ist. Das hat zur Folge, dass deutlich mehr Bisse erfolgen können, weil der Zander seine Beute besser sehen, verfolgen und attackieren kann.


Die Geheimwaffe (Wasabi)

Der Lieblingsköder Wasabi ist ein Chartreuse-grüner Raubfisch-Köder mit hoher UV-Aktivität. Sehr flexibel und besonders gut geeignet für Hechte, aber auch Zander, Barsche und bissige Raubfische weltweit. Dieser Köder ist besonders gut geeignet für Fortgeschrittene und Angelprofis, Angeleinsteigern empfehlen wir die Köder zur Wettermethode.
Wasabi wurde vom Japaner Takatoshi Murase in Zusammenarbeit mit Anglern und Bloggern aus ganz Deutschland entwickelt. Chartreuse-grün ist in Japan momentan eine der angesagtesten Farben. Das hängt vor allem mit der guten Fängigkeit im überwiegend trüben Wasser zusammen. Sogenannte Schockfarben bringen hier die besten Erfolge. Besonders auf Hechte wirken Schockfarben an vielen Tagen bissfördernd. Nachdem Takatoshi seinen Lieblingsköder entwickelt hat, haben wir Angelprofis befragt und alle haben sich für seine Farbauswahl ausgesprochen. Bestes Argument: "grün geht immer". Der Wasabi ist gespickt mit reichlich Goldglitter, der für schöne Reflexionen sorgt. Schwarze Augen runden den Raubfisch-Köder ab und lassen ihn für Räuber besonders appetitlich erscheinen. Wasabi ist besonders geeignet für trübe Gewässer.


Der Dorsch-Magnet (Möhrchen)

Der Lieblingsköder Möhrchen ist ein oranger Gummifisch für Dorsche mit hoher UV-Aktivität. Schon seit Jahren ist Orange eine der besten Universalfarben für Dorsche, die bei jedem Wetter funktionieren. Dieser Gummifisch sehr flexibel und somit bestens geeignet für das moderne Gummifisch-Angeln auf Dorsche vom Boot oder vom Ufer aus.

Entwicklungsgeschichte der Möhrchen:
Seit es Lieblingsköder gibt, häufen sich die Fangmeldungen von Nord- und Ostsee. In den letzten Monaten konnten wir dadurch einen intensiven Kontakt zu vielen Dorschanglern aufbauen und haben uns auf die Suche nach der perfekten Dorschfarbe begeben. Nach einigen Testläufen rief uns eines Tages der Angelguide Dennis Junker an und bat uns, ihm den grellsten, orangen Gummifisch herzustellen, den es jemals gegeben hat. Ein weiterer Versuch, der jedoch alles verändern sollte und unsere Suche zu einem schnellen Ende führte. Nach ein paar Wochen waren die Prototypen fertig und konnten Ihren Testlauf antreten.


Sonderfarbe Plankton

Die neue Sonderfarbe Plankton ist die Händler-Wunschfarbe in der Frühjahrs-Kollektion 2017. Der Rücken ist dunkelbraun und leicht transparent, der Bauch ist opak und ist in einem uv-aktiven Apfelgrün gehalten. Dieser Köder hat einen sehr interessanten Hell-Dunkel-Kontrast und besticht außerdem durch seinen Kontrast aus uv-aktiven und nicht uv-aktiven Farben. Während der Testphase im Frühjahr, konnten wir auf die 15cm-Prototypen viele Hechte fangen.


Sonderfarbe Sputnik

Die neue Sonderfarbe Sputnik wurde sich von unserem Angelguide Norman Tramnitz gewünscht. Wie es dazu kam, ist eine ziemlich verrückte Geschichte. Vor 1,5 Jahren haben wir die ersten Prototypen für Firetiger entwickelt. Für das Dekor des Gummifisches experimentierten wir mit verschiedenen Farben. Am Ende überzeugte uns die Kombination grün-gelb-orange mit orangem Firetail. Eine Handvoll dieser Prototypen bekam Norman und testete sie mit seinen Gästen. Während seiner Angeltouren auf der Müritz, konnten sie damit gute Hechte überlisten, besonders an trüben Tagen. Ein Gast bekam nach einer erfolgreichen Angeltour ein paar der Prototypen geschenkt, um sie an seinem Hausgewässer auf Zander zu testen. Es dauerte nicht lange und er schickte Norman haufenweise Fangfotos. Nach dieser Begebenheit starteten wir die Tests auch an anderen Gewässern. Und siehe da, es funktionierte super. Besonders auf Zander konnten wir mit dieser Schockfarbe punkten. Damit hat sich Sputnik seinen Platz in der Frühjahrs-Kollektion verdient. Probiert ihn auf jeden Fall mal auf Zander aus.


Sonderfarbe Flipper

Die neue Sonderfarbe Flipper wurde sich von unserem Angelguide René Berndt gewünscht. René angelt fast jeden Tag auf der Müritz und bringt seine Gäste hier zum Fangerfolg. Für Lieblingsköder testet er Prototypen zu verschiedenen Jahreszeiten auf ihre Fängigkeit. Bei seinen Touren hat er festgestellt, dass die Hechte besonders im Frühjahr und Sommer sehr gut auf Blautöne reagieren. Ebenso wichtig ist diese Farbe für die Boddengewässer sowie alle anderen Gewässer, in denen es bläuliche Fische wie Ukeleis, Stinte oder Heringe gibt. Aufgrund der gute Fangerfolge, haben wir Flipper in die Frühjahrskollektion 2017 aufgenommen.


Sonderfarbe MöRiff

Die neue Sonderfarbe MöRiff haben wir hauptsächlich für das Dorschangeln ins Programm aufgenommen. MöRiff ist eine Kombination aus den bekannten Lieblingsködern Möhrchen (Der Dorschmagnet) und Sheriff. Mit diesem Köder gibt es nun zum ersten Mal einen Lieblingsköder, der vollständig uv-aktiv ist und einen starken Hell-Dunkel-Kontrast hat.


NEO besonders geeignet für: Nord- und Ostsee

NEO ist die neueste Kreation aus der mitteldeutschen Köderschmiede Lieblingsköder. Nachdem sich das Möhrchen zum Nr.1-Dorschköder entwickelt hat, legen die Ködermacher von Lieblingsköder nun noch eine zweite wichtige Farbe nach. Damit hat man jetzt endlich 2 Farben zum Dorschangeln. NEO ist ein neon-gelber Gummifisch mit extremer UV-Aktivität. Der Härtegrad des Gummiköders ist die perfekte Mischung aus Weichheit und Robustheit. Weich genug, um von Dorschen eingesogen und gefaltet zu werden. Robust genug, um viele Würfe zu überstehen und sicher am Jighaken zu halten. Allerdings ist NEO nicht nur etwas für Meeresangler. Auch bei Zander- und Hechtanglern erfreut sich die neue Farbe größter Beliebtheit. Hechte bis 1,08m und Zander über 90cm(!) wurden während der Testphase gefangen. Ideales Einsatzgebiet: trübes Wasser.


Sonderfarbe AYU

Die Sonderfarbe AYU ist die Händlerwunschfarbe der Sonderfarben-Kollektion 2018. Mehrere Fachhändler haben sich bei uns gemeldet und einen AYU-Farbton gewünscht, weil sie mit dieser Farbe gute Erfahrungen beim Zanderangeln gemacht haben. Daraufhin haben wir uns mit dem Thema beschäftigt und es ist ganz interessant, was man zum Fisch AYU alles findet. Hier die Kurzfassung: AYU ist ein stintartiger Fisch, der in Ostasien vorkommt. Dort hat er den selben Stellenwert wie der Lachs bei uns. Der Fisch AYU wird mit verschiedenen Methoden beangelt. U.a. mit Köderfisch-Montagen, bei der kleinere Artgenossen als Köder verwendet werden. Um ihr Revier zu verteidigen, schnappen sich die größeren Fische die kleinen Artgenossen. Da dieses Verhalten sehr ausgeprägt ist, haben auch Hersteller von Kunstködern und Gummifischen dieses Dekor in etlichen Varianten umgesetzt. Damit konnte die Farbe AYU auf Reisen gehen und ist schlussendlich auch in Europa im Fachhandel gelandet.


AYU ist deshalb sehr interessant für uns, weil er farblich unseren einheimischen Weißfischen ähnelt und damit unser Sonderfarben-Programm um eine natürliche Weißfisch-Farbe ergänzt. Sowohl am Rücken, als auch am Bauch, arbeiten wir mit leichten Transparenzen und halten diesen Köder in einem natürlichen braun-beige-Farbton. Das Highlight - und diese Idee stammt vom echten AYU-Fisch - ist ein kleiner gelber Punkt, unmittelbar im Bereich hinter den Kiemen. Diesem Punkt haben wir eine uv-Aktivität gegeben. Er befindet sich unmittelbar in dem Bereich, wo unser Haken aus dem Köder austritt. Wenn der Zander den Köder attackiert, steigert dieser Target-Point (Ziel- oder Angriffs-Punkt) die Wahrscheinlichkeit, dass der Räuber sicher am Jighaken gehakt wird. Diesen Köder empfehlen wir besonders zum Zanderangeln in stark befischten Gewässern. Auch hier gilt wieder: Wer die Zander-HotSpots kennt und sie gezielt ausangelt, für den ist AYU besonders interessant.


Sonderfarbe Black Shadow

Die Sonderfarbe Black Shadow haben wir speziell zum Hechtangeln entwickelt. Dieser Köder ist am Rücken komplett schwarz deckend und am Bauch rauchfarben transparent mit richtig vielen Silber-Flakes, die Fisch-Schuppen imitieren. Abgerundet wird dieser Köder durch einen uv-aktiven Firetail für den kleinen Zusatzreiz. Genau wie CHARLY und AYU benutzen wir diese Farbe auch sehr gern in 5cm zum Barschangeln.     


Sonderfarbe Charly

In letzter Zeit sind viele Studien aufgetaucht, die sich mit dem Fressverhalten und der Beute von Zandern beschäftigen. Alle Studien haben gezeigt, dass der Barsch der häufigste Beutefisch des Zanders ist. Diese Erkenntnis war der Auslöser, um sich mit diesem Thema weiter zu beschäftigen und ein Barsch-Imitat für trübe Gewässer zu entwickeln.
Die Grundlage für die Sonderfarbe Charly ist der Firetiger, aber in einer anderen Farbzusammenstellung. Wir setzen einerseits auf satte Farben, andererseits auf Kontraste, weil sich das bewährt hat. Der Rücken ist schwarz, gefolgt von einem olivgrünen Streifen. Darunter haben wir einen uv-aktiven gelben Streifen eingezogen und schließen mit einem beigefarbenen Bauch ab. Vielleicht ist euch schon mal aufgefallen, dass Barsche einen leichten Blau- oder Violettschimmer haben. Diesen leichten Violett-Schimmer haben wir auch am Bauch von Charly eingearbeitet. Ob das mehr Fisch bringt, wissen wir auch nicht, aber es sieht auf jeden Fall stark aus. Auf den Seiten hat Charly die typischen schwarzen Barschstreifen und auch hier setzen wir wieder auf harte Kontrasten, damit dieser Köder aus der Masse hervorsticht und vom Räuber als Barsch wahrgenommen wird. Als Zusatzreiz haben wir uns dann noch für einen orangen Firetail entschieden, der ebenfalls uv-aktiv ist und den Köder abrundet. Aber nicht nur Zander lieben diese Farbe. Mit dem Charly in 5cm Länge waren wir auch sehr erfolgreich beim Barschangeln. Barsche sind sind ja Kannibalen und vor allem die mittleren und größeren Barsche haben diese Farbe zum Fressen gern.

Hechte beim Barschangeln auf 5cm Gummifisch?
Und dann kam die große Überraschung in der Testphase des 5cm Charlys. Wir habe einige Tage gezielt an unseren Barsch-Hotspots geangelt und dann sind regelmäßig Hechte eingestiegen und haben sich den Charly geschnappt. Das zeigt wieder deutlich, dass wir uns die Nahrungskette vor Augen halten müssen und dadurch dann auch die Räuber finden. Kurzum: Wer die Brut- und Kleinfische findet, der findet auch die Barsche. Sie lauern in der Nähe, um sich ihre Beute abzugreifen. Und da wo die Barsche sind, da lauern auch gern die Hechte in der Nähe. Ob sie jetzt lieber einen 10 bis 15cm Barsch nehmen oder einen kleinen 5cm Beutefisch, das muss man einfach probieren. In jedem Fall ist es nicht auszuschließen, dass sich Hechte euren 5cm Lieblingsköder packen, falls er ihm vor die Nase schwimmt. Damit schließt sich der Kreis und mit etwas Glück fängt man beide Räuber am selben Platz.


Sonderfarbe Mr. Crabs

Viele Dorschangler haben sich einen schwarz-roten Köder zum Meeresangeln von uns gewünscht. Wir wollten diese Farbe aber erst nicht produzieren, weil das Dekor an sich doch recht langweilig aussieht. Natürlich zeigt sich am Wasser, wie gut eine Farbe tatsächlich funktioniert, aber das Auge fischt ja immer mit. Die Zeit verging und wir haben im vergangenen Jahr mit verschiedenen Farb-Kombinationen experimentiert. Dabei haben wir durch puren Zufall ein extrem uv-aktives Rot entdeckt! Diese Farbe wollten wir unbedingt in einem Köder verarbeiten und haben uns dann doch für einen Versuch mit Mr. Crabs entschieden. Und was sollen wir sagen, zum Dorschangeln war es auf jeden Fall die richtige Entscheidung.


Merkmale:

  • Länge: 12,5 cm
  • Zielfisch: Zander, Hechte, Barsche
  • Eigenschaften: Weiche Gummimischung, hochfrequente Schwanzaktion, super Lauf auch bei leichtem Zug, UV-aktiv
  • Inhalt: 4 Stück pro Packung

 


Artikelnummer LieblKöderGU0125
Kategorie Gummifische
Artikelgewicht: 0,01 Kg
Inhalt: 4,00 Stück

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: